Suchergebnisse

28 Ergebnisse:
Positiv-Empfehlung in der Hämatologie und Medizinische Onkologie
Tumorschmerzen sollen konsequent nach dem WHO-Stufenschema behandelt werden. Hierzu gehören Schmerzanamnese, individuell titrierte Dauertherapie, Bedarfsmedikation sowie die Behandlung Morphin-induzierter Nebenwirkungen.
Starke oder mittelstarke Tumorschmerzen treten bei 70 bis 80 % der Tumorpatienten im fortgeschrittenen Stadium auf. Bei den meisten können diese mit einer adäquaten Schmerztherapie deutlich
Negativ-Empfehlung in der Hämatologie und Medizinische Onkologie
Auf die Anwendung von G-CSF im Kontext einer Chemotherapie- induzierten Neutropenie soll in Situationen ohne belegten klinischen Nutzen verzichtet werden. Dies gilt insbesondere bei manifester Neutropenie (außer bei Infekt mit zusätzlichen Risikofaktore
G-CSF und Derivate können die Neutropenie-Phase nach Chemotherapie verkürzen, verursachen aber spezifische Nebenwirkungen (insbesondere Knochenschmerzen) und Kosten. Sie sollten deshalb nur zum
13Klug_entscheiden_in_der_Nephrolologie_2016.pdf
… Studien zum Röntgenkontrastmittel-induzierten akuten Nierenversagen die…
No Gos bei Medikamentenkombis
… in der Lage, ein medikamentös induziertes ANV auszulösen (11). Hierbei…
a630.pdf
… in der Lage, ein medikamentös induziertes ANV auszulösen (11). Hierbei…
13Klug_entscheiden_in_der_Nephrolologie_2016.pdf
… Studien zum Röntgenkontrastmittel-induzierten akuten Nierenversagen die…
13Klug_entscheiden_in_der_Nephrolologie_2016.pdf
… Studien zum Röntgenkontrastmittel-induzierten akuten Nierenversagen die…
Suchergebnisse 21 bis 28 von 28

Wir verwenden Cookies auf Ihrem Browser, um die Funktionalität unserer Webseite zu optimieren und den Besuchern personalisierte Werbung anbieten zu können. Bitte bestätigen Sie die Auswahl der Cookies um direkt zu der Webseite zu gelangen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz. Dort können Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

Infos
Infos
Mehr Info