Suchergebnisse

81 Ergebnisse:
Sammelband_Klug_Entscheiden.pdf
… Eine Verschmälerung des Wirkspektrums und die Verkürzung der Therapiedauer können zur Reduktion von…
Sammelband_Klug_Entscheiden.pdf
… Eine Verschmälerung des Wirkspektrums und die Verkürzung der Therapiedauer können zur Reduktion von…
Sammelband_Klug_Entscheiden.pdf
… Eine Verschmälerung des Wirkspektrums und die Verkürzung der Therapiedauer können zur Reduktion von…
Sammelband_Klug_Entscheiden.pdf
… Eine Verschmälerung des Wirkspektrums und die Verkürzung der Therapiedauer können zur Reduktion von…
10Klug_entscheiden_in_der_Kardiologie_2016.pdf
MEDIZINREPORT KLUG ENTSCHEIDEN . . . in der Kardiologie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den häufigsten Morbiditätsund Mortalitätsursachen in Deutschland. Umso wichtiger ist eine adäquate und
Positiv-Empfehlung in der Angiologie
Die Zeitdauer einer langfristigen medikamentösen Sekundärprophylaxe nach venöser Thromboembolie (VTE) soll jährlich bezüglich der VTE-Rezidiv- und Blutungsrisiken neu abgewogen werden.
Dem Nutzen einer weitestgehenden Verhinderung erneuter thromboembolischer Ereignisse steht das kumulative Blutungsrisiko durch Antikoagulanzien entgegen. Eine Langzeitantikoagulation ist daher nie
Negativ-Empfehlung in der Rheumatologie
Eine längerfristige Glukokortikoidtherapie in einer Dosis von mehr als 5 mg/d Prednisonäquivalent soll nicht durchgeführt werden.
Glukokortikoide (GC) sind eine wertvolle Komponente der medikamentösen Therapie vieler rheumatischer Erkrankungen. Ihr Einsatz ist jedoch von einer Vielzahl von un erwünschten Wirkungen begleitet,
Negativ-Empfehlung in der Kardiologie
Innerhalb der ersten 40 Tage nach Herzinfarkt soll KEINE primärpräventive ICD-Implantation durchgeführt werden.
Der implantierbare Cardioverter- Defibrillator (ICD) hat sich als effektive Therapie zur Verhinderung des plötzlichen Herztods bei Hochrisikopatienten etabliert: bei Patienten mit überlebtem
Negativ-Empfehlung in der Gastroenterologie
Die asymptomatische Cholezystolithiasis soll in der Regel nicht operativ behandelt werden.
Weder umfangreiche klinische Beobachtungen noch detaillierte Analysen prospektiver Studien zum klinischen Verlauf der asymptomatischen Cholezystolithiasis belegen den Nutzen der Cholezystektomie bei
Negativ-Empfehlung in der Nephrologie
Eine zeitgleiche Gabe von Schleifendiuretika und Flüssigkeit zur „Nierenspülung“ soll nicht erfolgen.
Die Gabe von Schleifendiuretika wirkt sich nicht vorteilhaft oder sogar nachteilig auf den Verlauf eines akuten Nierenversagens (ANV) aus (26). Diuretika, Schleifendiuretika, Flüssigkeitszufuhr,
Suchergebnisse 41 bis 50 von 81

Wir verwenden Cookies auf Ihrem Browser, um die Funktionalität unserer Webseite zu optimieren und den Besuchern personalisierte Werbung anbieten zu können. Bitte bestätigen Sie die Auswahl der Cookies um direkt zu der Webseite zu gelangen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz. Dort können Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

Infos
Infos
Mehr Info